You are currently viewing Come-Together-Cup Köln: „Fußballfest der Vielfalt“ an Fronleichnam

Come-Together-Cup Köln: „Fußballfest der Vielfalt“ an Fronleichnam

  • Beitrags-Kategorie:EKV

Beim 30. Come-Together-Cup in Köln am Donnerstag, 30. Mai, 8.30 Uhr bis 20 Uhr, wird die Evangelische Kirche in Köln und Region zum ersten Mal mit einem Fußballteam „Ev. Kirche Köln“ antreten. Die Mannschaft besteht aus Mitarbeitenden des Evangelischen Kirchenverbandes Köln und Region, des Diakonischen Werks Köln und Region sowie Freunden.

„Es ist etwas Besonderes, beim Come-Together-Cup dabei sein zu dürfen“, freut sich Marco Beumers, Sportbeauftragter des EKV. „Es wird viel zu sehen sein – für Jung und Alt. Das wird ein richtiges Großereignis. Über lautstarke Unterstützung und Anfeuerungsrufe würden wir uns ebenfalls freuen.“

Das „Fußballfest der Vielfalt“ für Jung und Alt wird mit 90 Teams, bestehend aus 30 Frauen-, 36 Männer-, 18 Mixed- und sechs Inklusion-Freizeitfußballteams, in 250 Turnierspielen, geleitet von rund 40 Schiris, auf 15 Rasen-Kleinfeldern, ausgetragen. Die Endspiele beginnen um 18.45 Uhr und werden von der Siegerehrung gekrönt, die um 19.30 Uhr stattfindet.

„Köln ist bunt“

„Zusammenhalt, Gleichberechtigung und Offenheit wird hier gelebt. Sport verbindet, unabhängig der geschlechtlichen Orientierung. Köln ist bunt und wir als Kirche unterstützen und vertreten ebenfalls den Grundgedanken von Leben in Freiheit und Vielfalt“, betont Marco Beumers.

Zum Begleitprogramm des großen Familienfestes auf den Vorwiesen des Rhein-Energie-Stadions gehören Auftritte von Cat Ballou (20.30 Uhr), Kinder-Rockband Pelemele (15.30 Uhr), den Pink Poms (17.30 Uhr), der Stattgarde Colonia Ahoj (18.15 Uhr), DJ Blues (14 Uhr) und vielen anderen. Viele Einrichtungen und Vereine präsentieren sich mit einem Informationsstand auf dem Boulevard der Vielfalt (12 bis 20 Uhr). Die Live-Kommentierung des Promi-Spass-Kicks, der um 16 Uhr beginnt, übernimmt Robby Hunke. „Wer alles beim Promi-Spass-Kicks dabei sein wird, ist abzuwarten, man sieht es sich am besten live vor Ort an“, sagt Marco Beumers. „Ich jedenfalls freue mich sehr darauf, zum ersten Mal mit einem zusammengewürfelten Team beim Come-Together-Cup teilnehmen zu können!“

Im Anschluss an die Spiele wird gemeinsam eine Party gefeiert.

www.come-together-cup.de

Text: APK
Foto(s): Flyerausschnitt/APK

Der Beitrag Come-Together-Cup Köln: „Fußballfest der Vielfalt“ an Fronleichnam erschien zuerst auf Evangelischer Kirchenverband Köln und Region.