You are currently viewing Lange Nacht der Kirchen: Kirchen öffnen ihre Türen

Lange Nacht der Kirchen: Kirchen öffnen ihre Türen

  • Beitrags-Kategorie:EKV

Die besondere Atmosphäre der Kölner Langen Nacht der Kirchen können die Besuchenden am Freitag, 1. März 2024, 19 bis 23 Uhr, in 31 Kirchen der Kölner Innenstadt erleben. Der Kirchengemeindeverband Köln-Mitte und der Evangelische Kirchenverband Köln und Region laden dazu ein, den Alltag für einen Abend zu unterbrechen und je nach Standort mit unterschiedlichen Impulsen wohltuende Begegnungen und Erfahrungen zu machen.

Von Seiten des Evangelischen Kirchenverbandes Köln und Region sind die Christuskirche am Stadtgarten, die AntoniterCityKirche auf der Schildergasse, die St. Johannes-Kirche Deutz, die Kartäuserkirche in der Südstadt sowie die Trinitatiskirche an der Langen Nacht der Kirchen beteiligt.

Den Alltag einen Abend lang hinter sich lassen

„In Zeiten tiefgreifender, gesellschaftlicher Verwerfungen, verheerender Naturkatastrophen und grausamer Kriege möchten wir Gelegenheiten bieten, den Alltag einen Abend lang hinter sich zu lassen und wohltuende Begegnungen und Erfahrungen in unseren zahlreichen Kirchen zu erleben“, so die Veranstalter Bernhard Seiger, Stadtsuperintendent Evangelischer Kirchenverband Köln und Region, und Dominik Meiering, Leitender katholischer Pfarrer Köln-Mitte. „Das Angebot reicht von klassischer zu moderner Musik, von Kurzführungen zu spirituellen Impulsen, von Lesungen zu Mitmachangeboten. Und auch das leibliche Wohl kommt an vielen Orten nicht zu kurz.“

„Ich freue mich, dass in diesem Jahr in unserem ökumenischen Projekt neben den zahlreichen katholischen Kirchen auch wieder mehrere evangelische Kirchen, die Baptistengemeinde in der Rheinaustraße und die Altkatholische Gemeinde beteiligt sind und ein Angebot machen. In der Kartäuserkirche bietet die AG Evangelische Kommunität in diesem Jahr erstmals Andachten nach der Iona-Liturgie in der mit Kerzen beleuchteten Kirche an. Dazwischen gibt es die Möglichkeit, im Kreuzgang bei Brot, Käse und Wein zusammen zu kommen“, so Seiger weiter. „Die Lange Nacht der Kirchen ist eine spirituelle Entdeckungsreise durch die Kölner Innenstadt.“

Im übersichtlichen Veranstaltungsflyer sind die teilnehmenden Kirchen nach ihrem Veranstaltungsprogramm sortiert:

Erfahren Sie die Kirchenräume und lassen Sie Harmonie und Hoffnung zu: Stille und leise Musik werden in der Reihe „calm and smooth“ in elf Kirchen angeboten. Atmosphärische Musik aller Richtungen, die die Herzen höher schlagen lässt und die Stimmung hebt, erklingen unter dem Motto „pop + beat“ in drei Kirchen. Mögen Sie Aktion, beteiligen Sie sich gerne und wollen Räume einmal mit anderen Augen betrachten lernen? Dann suchen Sie die Kirchen auf, die zum Thema „experience + adventure“ Erfahrungen anbieten. Unter diesem Motto werden in neun Räumen Aktionen angeboten, die die Möglichkeiten bieten, den Kirchraum einmal mit anderen Augen zu betrachten. Nehmen Sie sich Zeit für interessante Texte und Inhalte mit Mehrwert – zum Zuhören, Reflektieren und neue Kraft für den Alltag finden: Wort, Text und Austausch bietet die Reihe „listen and reflect“, die an acht Standorten angeboten wird.

Auch für das leibliche Wohl wird in einigen Kirchen gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Alle Informationen können auf der Webseite www.langenachtderkirchen.de nachgelesen werden.

Die Lange Nacht der Kirchen 2023:

120B3836-C45A-4777-90AD-5FA2F5803DDF
B1C68D29-F808-455F-8C86-D80B905BD6D8
3CA9C8DD-D9B0-438B-B6FE-347582EE352D
F0F5E30D-2A08-412B-9E71-974324083F75
B85A4FB5-72D4-4745-BB81-1E582D7EA23A

previous arrow
next arrow

Text: APK
Foto(s): APK

Der Beitrag Lange Nacht der Kirchen: Kirchen öffnen ihre Türen erschien zuerst auf Evangelischer Kirchenverband Köln und Region.